02.11.2018

Studentenverbindungen als Bestandteil der studentischen Kultur akzeptieren!

Wir fordern, dass Studentenverbindungen als Bestandteil der studentischen Kultur von der Verfassten Studierendenschaft zu akzeptieren sind!
Aus diesem Grund haben wir einen Antrag zur Vollversammlung der Studierendenschaft am 06. November 2018 vorbereitet. Darin fordern wir und eine Vielzahl weiterer studentischer Unterstützer, dass sich die Studierendenschaft dafür ausspricht, dass es 
künftig seitens der Verfassten Studierendenschaft keine Benachteiligungen und Ausgrenzungen gegenüber Studentenverbindungen geben wird. Das schließt unter anderem ein, dass Studentenverbindungen zum Beispiel nicht die Teilnahme an Veranstaltungen wie dem„Markt der Möglichkeiten“ des AStA untersagt wird.

Unter diese Regelung fallen folgende Studentenverbindungen: Corps Pomerania Greifswald, Corps Guestfalia Greifswald, Corps Borussia Greifswald, Alte Greifswalder Turnerschaft Markomanno-Teutonia, Corps Marchia, VDSt Greifswald, Turnerschaft Cimbria, KDStV Alemannia Greifswald und Münster, ATV Greifswald, Akademische Damenverbindung Gratia Aurora.

Den ganzen Antrag findet ihr hier noch einmal als PDF:

Antrag Vollversammlung – Studentenverbindungen als Bestandteil der studentischen Kultur akzeptieren!