11.12.2017

Geringes Interesse an Arndt-Umfrage.

Geringes Interesse an Arndt-Umfrage. Die Universität hat dringendere Probleme.

Zu der extrem geringen Beteiligung an der Onlinebefragung der Universitätsangehörigen zum Thema Arndt äußert sich Moritz Harrer, studentischer Senator der Liberalen Hochschulgruppe (LHG) Greifswald:

„Die Beteiligung der Studenten an der Umfrage ist so gering, dass man vor allem feststellen muss, dass das Interesse am Universitätsnamen quasi nicht vorhanden ist. Vor dem Hintergrund muss man sich fragen, ob die Legitimität der Abstimmung damit noch gegeben ist. Bei der Urabstimmung 2010 war mit 22% die Beteiligung für ein solch konkretes Thema ebenfalls enorm gering, was sich auch in nächsten Jahren nicht ändern würde. Die Studenten möchten sich primär mit ihrem Studium befassen und nicht mit Debatten, die ihnen keinerlei Mehrwert bringen.“

Die Liberale Hochschulgruppe spricht sich des Weiteren erneut für einen sachlichen Diskurs beider Lager aus. Persönliche Anfeindungen sind kein Kavaliersdelikt und führen lediglich zu weiteren Eskalationen, nicht zu einer Lösung. Auch sollten alle Beteiligten im Hinterkopf behalten, dass es für die Universität weitaus wichtigere Themen gibt, was die Universitätsangehörigen mit ihrer geringen Teilnahme an der Onlineumfrage noch stärker unterlegen.

Moritz Harrer - Stud. Senator

Moritz Harrer – Stud. Senator